28.07.2016 | Kunden

Bohrwerk-Multitalent für Lösungsanbieter

   Für die Bearbeitung großer und schwerer Teile erweiterte Werkzeugmaschinenbauer HURCO sein Angebot an CNC Groß- und Sondermaschinen um das Bohrwerk HBMX 55 i. Nach seiner Markteinführung in den USA ist es jetzt auch in Europa zu haben. Sondermaschinenbauer und Lohnfertiger Neudert, Unterfranken, bestellte als Erster die buchstäblich vielseitige Maschine und optimierte damit sein Angebotsspektrum.

„Keine Angst vor der Losgröße eins! – das ist unser Markenzeichen“, sagt Lothar Neudert. Die Alfred Neudert GmbH realisiert Einzelteile, Baugruppen oder komplette Maschinen so wie es der Kunde vorgibt. Doch Lothar Neudert und sein Sohn Oliver, die gemeinsam den Familienbetrieb leiten, verstehen sich als Partner, der auch größere Probleme für seine Kunden löst. Zweites Standbein ist daher der Sondermaschinenbau nach Kundenbriefing: von der Konzeptionierung über die Entwicklung und Herstellung von kompletten Maschinen und Anlagen bis hin zu Wartung und Reparatur bzw. Modernisierung der gebrauchten Maschinen und Anlagen. Das dritte und noch relativ junge Standbein bildet die Produktion kompletter Anlagen in Eigenregie. Die Maschinen werden von Neudert mit internem Know-how entwickelt, getestet und für ausgewählte Märkte zur Marktreife gebracht, z. B. für die Verpackungsindustrie. Hier ging der erste Prototyp gerade zum Kunden: eine Vier-Seiten-Siegelrand-Flachbeutelmaschine in Modulbauweise, mit der etwa Suppen, Pharmaprodukte oder Pulver verpackt werden.

Aufstieg zum Systemlieferanten

Ein State-of-the-Art-Maschinenpark ist die Voraussetzung für dieses vielseitige Leistungsspektrum. 60 Maschinen ermöglichen bei Neudert eine reibungslose Auftragsbearbeitung: In der Fertigung in Geroldshausen-Moos stehen neun CNC Fräsmaschinen, zwei CNC Drehmaschinen, ein CNC Bohrwerk, zwei manuelle Drehmaschinen, eine manuelle Fräsmaschine, eine Ziehmaschine, eine Honmaschine und 30 weitere Maschinen aller Art. Mehr als die Hälfte davon kommen von HURCO. Nach Abwägen von Anforderungen, Preis und Leistung stieg das Unternehmen zum Systemlieferanten auf.

Auf den Neuzugang, das CNC Bohrwerk „HBMX 55 i“ ist Lothar Neudert besonders stolz. Er betrachtet den Kauf als Meilenstein für seinen Maschinenpark, der Neudert zum universellen Maschinenbauer macht: „Wir haben uns immer ein CNC 4-Achs Simultanbohrwerk von HURCO gewünscht. Sobald die ersten Prototypen in den USA in Betrieb waren, sind wir über den Atlantik geflogen und haben uns die Maschine angesehen“, erinnert sich der Seniorchef. Die Aufgabenschwerpunkte der Maschine liegen im horizontalen Fräsen und im Tieflochbohren. Beide Arbeitsschritte erfolgen mit dem neuen Bohrwerk schneller, einfacher und präziser. „Die HBMX 55 i ist für uns gleichbedeutend mit Schnelligkeit, Flexibilität und einer deutlichen Erhöhung der Produktqualität.“ Dieses Fazit zieht Lothar Neudert bereits nach kurzer Nutzung.

Die neuen HBMX-Maschinen von HURCO verfügen über ein zweistufiges Getriebe und gehärtete Gleitführungen. Im Vergleich zu anderen Maschinen ihrer Klasse ermöglichen sie die Bearbeitung schwererer Teile und bieten größere Verfahrwege. Sie sind stabiler und steifer als vergleichbare Bohrwerke. Dank der Pinole mit einem großen Durchmesser können kürzere Werkzeuge verwendet werden. Im Standardumfang enthalten sind eine vierte Achse als echte NC-Achse, direkte Wegmesssysteme für eine hohe thermische Stabilität und Genauigkeit sowie ein 60-fach Werkzeugmagazin oder optional ein 90-faches.

Intuitiv bedienbare Dialogsteuerung

Ein wichtigstes Kriterium, das die fränkischen Unternehmer HURCO Maschinen bevorzugen lässt, ist die Steuerung. Oliver Neudert findet: „Die beste Maschine wird erst durch eine gute Steuerung wirtschaftlich.“ Aufgrund der intuitiv bedienbaren Dialogsteuerung WinMax sind seine Mitarbeiter in zwei bis drei Tagen auf einer 3-Achs Maschine und nach 4 bis 5 Tagen auf einer 4- bzw. 5-Achs Maschine eingearbeitet. Das ist gerade für mittelständische Unternehmen ein wichtiger Faktor, da er sich direkt auf die Personalplanung auswirkt. Oliver Neudert: „Gute Mitarbeiter sind schwer zu bekommen; Aus- und Weiterbildung kosten Zeit und binden Ressourcen. HURCO kommt uns da mit der WinMax in mehrerlei Hinsicht entgegen. Die Einarbeitungszeiten sind außergewöhnlich kurz. Und wer einmal eingearbeitet ist, kann auf jeder Maschine von HURCO ohne weitere Schulung arbeiten.“ Diese Kontinuität schätzt er auch an der neuen HURCO Steuerung Max 5: „Alle Funktionen und Bedienelemente der Vorgängerversion sind vorhanden. Jeder mit HURCO-Erfahrung findet sich sofort zurecht. Das Design ist ergonomisch und der Doppelbildschirm, bestehend aus zwei großen 19-Zoll-Monitoren, bietet einen schnellen Überblick. Alles kann auf einen Blick abgelesen werden.“

4- und 5-Achsbearbeitungen laufen bei Neudert ausschließlich über die HURCO Steuerung. Erfahrungsgemäß setzt die CAM 5-Achsbearbeitung umfangreiche Schulungskenntnisse voraus, die bei sporadischer Anwendung leicht wieder vergessen werden. Anders die flexible Umsetzung mit der WinMax: Dank der Option „Dialog NC-Programmsprung“ können die Mitarbeiter fließend zwischen Dialog- und CNC-Steuerung wechseln und nach Bedarf zwischen den Bearbeitungsformen switchen. Als Austauschformat mit den Kunden kommen 3D-Volumen zum Einsatz.

Komplexeste Teile mit wenig Aufwand

Diplom-Ingenieur Oliver Neudert weiß auch ein Softwarefeature wie UltiMotion zu schätzen. Damit können Bearbeitungszeiten um 30 Prozent und mehr verkürzt werden. Es ermittelt die optimale Bewegungsbahn und den optimalen Vorschub für das Werkzeug im Dialog- sowie im NC-Betrieb. Ein dynamisch, variabler, angepasster Look-Ahead von über 10.000 Datensätzen mit einer Satzverarbeitungszeit von 0,44 Millisekunden steht zur Verfügung. Optimierte Bewegungsplanung erhöht die Effizienz und Oberflächengüte ohne Einbußen bei der Genauigkeit des Werkstücks. Die Laufruhe des Bearbeitungszentrums wird verbessert: Das führt zu weniger Verschleiß an den mechanischen Maschinenelementen und erhöht somit die Standzeit der Maschine und Werkzeuge. Durch den Einsatz der HBMX 55i kann Neudert sein Angebotsspektrum noch weiter vergrößern. Aus dem Maschinenpark ist die neue HBMX 55 i schon jetzt nicht mehr wegzudenken berichtet Lothar Neudert: „Das Bohrwerk ist mit der Aufstellung im Zweischichtbetrieb bereits so gut wie ausgelastet.“

www.neudert.de

Alexandra Banek
Kontakt

HURCO Werkzeugmaschinen GmbH
Alexandra Banek
Gewerbestraße 5 a
85652 Pliening

Telefon+49 (89) 905094 - 29
E-mail abanek@hurco.de